Der Tag danach – jugendlicher Leichtsinn


Mahlzeit 🙂

Nach der relativ kurzen Nacht muss ich doch nochmal nachfassen.

Da mir schon des Öfteren gesagt wurde, dass ich zwar nach Außen hin so gut unterwegs bin, aber man nie in das Herz eines Menschens schauen kann – auch dem ging es bisher prima. Bis gestern habe ich das wirklich alles (relativ) leicht weggesteckt. Die Kombi war anscheinend perfekt aus Chemo, Bestrahlung, Cannabis, Dronabinol und was womöglich noch dazu geführt hat.

Aber 300mg Zytostatika (Chemo) wackeln wohl doch ein wenig stärker am Organismus-Balkon als erwartet.

Da ich ja noch so „clever“ war und die Prävention (gegen Übelkeit) weg gelassen hatte, einfach um zu sehen, wie mein Körper das wegsteckt, gab es die Nacht dann die Quittung. Und zack wurden die Blumenkübel umgeschmissen, die schöne Sichtschutz-Strohmatte ist weggeflogen und einem Stuhl hat’s das Bein verdreht. ^^

Scheiß drauf, der Sommer kommt und der Balkon wird einfach neu bestückt! 😀 Was für eine Metapher… Chemo wirkt wahrscheinlich nach, sorry 😉

Während ich also nachts meine Nachbarn daran teilhaben lies, wie ich dem Porzellangott huldigte / mir das Gesicht ausräumte / dem Bogenhusten nachging / den Porzellanmambo tanzte und ab und zu wieder im Bett landete – schwor ich mir heute diesen Eintrag zu schreiben, um etwaige Nachahmer davor zu warnen.

Den Zirkus sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Meine hat jetzt ganzschöne Striemen vom Paket, welches ich durch die Nacht tragen durfte. ^^

Aus jedem Misserfolg kann man jedoch positives mitnehmen:

  • direkt nach dem man sich den Abend durch den Kopf gehen lässt, bringt auch „Medium“ Selter nichts xD
  • die schöne Bio-Zahnpasta hat einen Geschmack – der ist zum kotzen ^^
  • wenn der Bauch mal nicht vor Lachen krampft, der Kopf aber gern weiter den König der Löwen anbrüllen möchte, ist die Selter doch garkein schlechtes Treibmittel ^^
  • auch Bananen und Knäckebrot haben nach unverhüteter Chemokeule eine geringe Halbwertszeit ^^
  • ein flauschiger Teppich im Bad lässt das Telefonat mit Villeroy und Boch viel erträglicher erscheinen 😉
  • sobald morgens der erste Schluck Wasser / die Stulle / Milchreispudding (bis jetzt) im Körper bleibt, lernt man wieder die kleinen Dinge (in diesem Fall die 4mg Odansentron) zu schätzen & heute Abend werd ich dann auch brav letztere oral inhalieren 😉

 

So, da die Sonne scheint und kaum eine Wolke am Himmel zu sehen ist raus aus der Bude und’s Wetter genießen.

Advertisements

13 Gedanken zu “Der Tag danach – jugendlicher Leichtsinn

  1. Schade, dumm gelaufen heute Nacht. Mitleid kommt jetzt zu spät. Ich drücke die Daumen, dass du von solchen überflüssigen Attacken zukünftig verschont bleibst. Ich bin ja ein Gegner von der Einnahme vieler Medikamente. Lächle mal. 😉

    Gefällt 1 Person

    • Sooo, das Lächeln wurde ergänzt 😂👍 und ja ich geh da aus Sicht des Körpers ran und sage mir „viel hilft nicht immer viel“ bzw. „nach fest kommt lose“ 😂 aber anscheinend sollte es einfach nur heißen: was muss das muss 😆😁

      Gefällt mir

  2. Versuch macht klug 😉 Tut mir sehr Leid zu lesen, dasss Dein Versuch misslingen ist und hoffe, dass es ab jetzt wieder besser wird. Und grosses Lob: Du hältst Dich so gut und bist immer positiv und ein Vorbild für mich und sicher viele andere (derweil mich schon ne simple Strahlentherapie aus der Bahn wirft und ich grad wieder „Wunden“ kühle). Liebe Grüsse und toi toi toi

    Gefällt 1 Person

    • Ja als Versuchskanickel muss man eben auch Mal Haare lassen 😂 ich drück dir die Daumen, dass du auch das mit wenig Wunden überstehst 🙂 schlafen / sich Zeit nehmen und ordentlich trinken, um den Körper durchzuspülen hat mir viel geholfen 🙂

      Selber Grüße (zurück😎✌)

      Gefällt 1 Person

  3. echt übel, diese nebenwirkungen!! 😰 aber nun bist du schlauer… ✌und ich wünsche dir erstens gute erholung von der nacht und zweitens, dass es von nun an, mit vorbeugenden maßnahmen, wesentlich besser geht! 🍀
    alles gute und liebe grüße!

    Gefällt mir

  4. Ich hab’s mich nie getraut zu testen 😂 Du mutiges Kerlchen 😅
    Ich geh sogar immer auf ganz sicher mit 8mg ondansetron 😅😅😅 weil ich doch so feige bin 🙈
    Ich bin dir 10 Zyklen voraus und kann sagen … mit klappt es super und ich der kloschüssel ferner als manchmal gewollt 😂🙈

    Gefällt 1 Person

    • Hey Cathi 🙂 hab schon gelesen, führt zu Verstopfung (wird ja dann druchs Methadon verdoppelt 😂🙈👍) ich probiere es heute mal mit 4 mg 🙂 Bei 8 passiert garnichts? Sehr gut 🙂 & ja, den Vorsprung kann ich wohl leider schlecht aufholen aber 10 ist auch schon beachtlich 🙂 weiterhin alles gute soweit & ne erholsame Nacht 🙂

      Gefällt mir

  5. Hut ab vor Deinem Mut. Ich bin wahrlich auch keine Freundin zu vieler Medikamente, aber in dem Fall ist es wohl so, dass Du Deinem Körper damit wirklich gutes tust und ihn vor Bösem bewahrst. Nun kannst Du die Dosis mit einem richtig guten Gefühl einnehmen. 🙂 Sei lieb zu Dir. Auch wenn Du immer so sprühst vor Lebensfreude und Kraft – manchmal würde ich Dich am Liebsten einfach mal in den Arm nehmen.

    Gefällt 1 Person

    • Meeeeega süß 😁 ja, war halt wirklich jugendlicher Leichtsinn 🙈😆 aber, ich lebe und weiß jetzt, was passieren könnte und vorallem, wie sich das dann auswirken kann 😉👍 jetzt geht’s mit Prävention weiter und dann gucken wir mal beim nächsten MRT im Juni was bei rauskommt ^^

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s