Was während eines Chemo Zyklus schief gehen kann 🙈😂


Nachtrag am Ende (16.07.17, 0:01Uhr)

So, wieder was zur Krankheit und deren Behandlung. 🎉
Wenn man die Chemo in Tablettenform nehmen darf, ist man schon glücklich – das kann man nämlich getrost zu Hause tun.

Wichtig (oder auch nicht, darf gern korrigiert werden) ist (u.a. für mich) daher, dass die Blutwerte überwacht werden. Leukozyten, Thrombozyten oder einfach sowas wie Leberwerte oder weiß der Geier.

Dazu muss ich vor jedem Zyklus ein kleines und Tage später ein großes Blutbild erstellen lassen. Meist klappt es, dass ich zu meiner Hausärztin gehe, Blut wird abgenommen und fertig. Der behandelnde Doc bekommt dann die Ergebnisse zugeschickt und kann sagen, ob es gefahrlos mit dem nächsten Zyklus weitergehen kann oder ob’s Probleme gibt.

Da meine Hausärztin aktuell viel zu tun hatte und auch die Blutabnahmen terminlich nicht mit meinem Terminplan vereinbar waren, ging ich in’s Krankenhaus. 

Beide Male wurde Blut abgenommen, sodass ich mich zuletzt erkundigte, ob denn irgendwas zu beachten sei oder ich mit dem nächsten Zyklus fortfahren kann.

Da ich aber keine Info vorliegen hatte, habe ich vielleicht auch etwas spät (vergangenen Freitag, 14.7. um halb 12) eine Mail verschickt mit der Bitte um rotes/grünes Licht.

Am 14. sollte laut Plan auch der nächste Zyklus beginnen (5 Tage á 400mg Temozolomid).

Da es schon fortgeschrittener Freitag war, hatte ich nicht mit einer Antwort gerechnet und dann gestern nach Plan & auf eigene Faust mit dem anstehenden Zyklus begonnen.

Heute (Respekt & Dank für die Abarbeitung von Mails auf einem Samstag!!!!) kam dann aber die Ernüchterung:

Meinem Doc liegen doch gar keine Laborergebnisse vor.

Alles wieder wunderbar.

Wie läuft das bei anderen Patienten in anderen Kliniken ab? Hab jetzt schon von vielen gehört, dass man sich selbst drum kümmern muss, aber dass es gar keine Ergebnisse vorliegen hab ich noch nie gehört 🙈😂👍 schönen tag allen ✌
Nachtrag:

Mein Doc wusste einfach nicht über die Blutabnahmen bescheid. Wieder was gelernt ich Dummerchen 😂👍 nicht immer nur den roten Saft verteilen, sondern auch Bescheid geben, wo und wann das getan wurde 😎👍 #LessonLearned ✔ 

Advertisements

24 Gedanken zu “Was während eines Chemo Zyklus schief gehen kann 🙈😂

  1. Nachlässigkeiten im Gesundheitswesen haben viel größere Folgen als in anderen Bereichen. Aber warum sollten unterbezahlten Angestellte im Gesundheitswesen besser arbeiten als andere? Und dennoch: Das hat es echt nicht gebraucht!
    Hast Du jemand, der Dich da jetzt beraten kann?

    Gefällt 1 Person

    • Ach ich vertraue meinem Doc und hab ihm schon ne Mail geschrieben, werde Montag einfach mal auf gut Glück ins Krankenhaus und Mal nachfragen was da los ist. Schön, dass Mittwoch Reha los geht 🙈😂
      Und ja, ich Frage mich dann immer, was wohl Menschen machen die auch auf sich allein gestellt sind, aber keine helfende Hand in Reichweite haben.

      Gefällt 2 Personen

      • Denke auch, wenn es im Vorfeld schon kritisch gewesen wäre … aber ich hab‘ echt so gut wie keine Ahnung.
        Wirst Du Dich aus der Reha melden können / wollen – oder machst Du hier mal Pause?

        Gefällt mir

      • Du bloggst über das Handy? Wie klein sind Deine Finger bzw. wie groß ist das Handy?
        Freu‘ mich jedenfalls, von Dir auch aus der Rhea (heißt das nicht heute „Kur“ oder war das mal?) zu lesen!

        Gefällt 1 Person

      • Ist doch eine Rehabilitationsmaßnahme. Ich soll doch wieder Vollzeit arbeiten können 🙂

        😂😂😂😂😂😂😂
        Ach und von WordPress gibt’s eine Android App, die macht das ganze auf dem Handy erträglich 🙂

        Gefällt mir

      • Ich verstehe deine Betreuung längst nicht mehr. Bei uns gab es nur den Arzt im Kh. Der ordnete als Facharzt die Medikation an und ordnete ebenso die Blutabnahme im Kh für das Blutbild an und reagierte darauf. Da kam kein Hausarzt infrage. Hau mal ordentlich auf die Pauke. So kann man mit einem Patient nicht umgehen, sag es dem Facharzt, der dich betreut. Danach lach wieder und bleib cool.

        Gefällt 1 Person

      • Bin vollends entspannt ^^
        Wo man die Blutabnahmen durchführen lässt ist ja nun Hupe, hauptsache die Ergebnisse landen beim behandelnden Arzt, was hier nicht passiert ist obwohl’s Blut von dessen Ambulanz abgezapft wurde 🙈😂✌
        So und jetzt gute Nacht, Chemo muss einwirken ;D

        Gefällt mir

  2. Tut mir sehr leid für dich. Ich denke, meine Erfahrungen mit den Menschen in unserem Gesundheitswesen, haben eher gezeigt, dass sie arbeiten bis zum Umfallen. Die Personaldecke ist in den letzten Jahren nicht nur dünn, sondern eher ein Flickenteppich, der auf Kosten des verbleibenden Personals und der Patienten geht. Es gibt sogar „Leihpflegepersonal“ , die in Engpässen aus einem Pool von Krankenhaus zu Krankenhaus in immer neue Situationen und Stationen geschickt werden. Das kann gar nicht funktionieren, da keine Zeit für Einarbeitung und Abläufe möglich ist. War es nicht die Charité , wo in der Kinderonkologie , Termine für einen Chemozyklus abgesagt werden, weil einfach kein Personal vorhanden ist. Ich wünsche dir alles Liebe, und eine rasche Freigabe.

    Gefällt 1 Person

  3. 🤔 ich lass mir die Laborbefunde immer persönlich vom Hausarzt (oder wo ich gerade bin) geben. Mischi hat im Arztbrief geschrieben welche Werte mindestens wo sein müssen um selbst zu starten. Der bekommt die dann nur pro forma. 🙈

    Voll einfach und erspart mir jede Menge Rennerei und Warterei.

    Lg

    Gefällt 1 Person

    • Sehr gut 🙂 aber wenn schon bei „Mischi“s Ambulanz gezapft wird, geh ich davon aus, dass er die Ergebnisse bekommt 😉 und Werte im Arztbrief? Sehr gut, von unterwegs würde ich fast darauf tippen, dass das bei mir nicht steht.

      Ja, und vorallem schont es die Nerven aller Beteiligter 🙈😂

      Gefällt mir

      • Never 😂 dafür ist’s Leben auch ohne Tumor viel zu kurz 😉😂👍
        Aber gut zu wissen das man nicht der einzige ist 😁 (irgendwie auch traurig, aber darum müssen sich andere kümmern ^^ #dankemerkel)

        Gefällt mir

  4. Ist bei uns auch so gewesen. Mir graut es schon vor den nächsten Wochen. Da sollen gleich drei unterschiedliche Werte überwacht werden. Sollst du auch wöchentlich Blut abnehmen lassen während des Chemozyklus wobei das ja dann auch praktisch jede Woche heißt.. weil wenn die werte pkay sind gibt es ja eigentlich keine pausen zwischen den Zyklen (Mit einem Zyklus mein ich jetzt die fünf Tage plus die 23 Tage Pause)… versteht man mich? 😂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s