58-Jahre-Ich / Gute-Laune-einkaufen 😂 / Krebsliga Schweiz 

Generell klopft man ja des Öfteren Phrasen in die Runde á la „Der Wille kann Berge versetzen“, „Die Hoffnung stirbt zuletzt“ oder ähnliche Konsorten.

Genau selbigen und dem Umstand, dass mir aktuell mehr Freizeit „als manch anderem in meinem Alter“ zur Verfügung steht, ist es zu verdanken, dass ich einer REHA/AHB Maßnahme beiwohnen durfte und dort mein 58 jähriges Alter-Ego kennengelernt habe. Da man sich ja auch dort gelerntes mit in den eigenen Alltag nehmen soll, nehme ich einfach das „alte Ego“ mit & bezahle mittlerweile – sofern möglich – an Kassen nur noch in Bar.

Mit Kupfer 😂

Früher habe ich Leute gehasst, die an der Kasse ihr Kleingeld rauskramten, jetzt mach ich’s nicht anders. 😜😁

Wer gute Laune nötig hat, einfach selber ausprobieren.

Für den Einsteiger / den anfänglichen Kick / um einfach nur den gesellschaftlichen Druck / die Hektik anderer zu spüren vllt. daheim die Münzen vorsortieren. Wer da Hilfe benötigt, das könnten zum Beispiel 95 Cent sein:

Dann den Rest mit Bronze- oder Eurotalern auffüllen und beim Bezahlvorgang je nach Dramaturgie / Länge der Schlange die Münzen hervorkramen. 😉😜😂

Immer an die kleinen Dinge im Leben denken. 😁✌

Genießt das hier und jetzt – egal wie viele Leute hinter euch stehen 😂👍

Aber denkt drann, stets nett bleiben. Sollte einer unsachgemäß pöbeln o.ä., kann man auch mal jemanden vorlassen – ist eh besser für’s Karma und die 2 Minuten warten tun auch nicht weh 😉

PS meist springt selbst beim Kassierer ein Lächeln bei raus ;D

PPS: Unterstützt bitte die liebe Modepraline & somit alle Betroffenen:

gemeinsam Stark – Krebsliga Schweiz

Habt ein schönes Wochenende oder was heut auch immer für’n Tag ist 😁✌❤

Spendenaufruf / Charity Appeal 

Kurzform:

Spenden für Erik

Klimmek
DE 56 17054040 1014301439
BIC: WELADED1MOL

Jeder Betrag hilft

ausführliche Form:
Meine Mum ist aufgrund meiner aktuellen Situation (böser Hirntumor) verständnisvoller Weise besorgt und versucht alles mögliche, um mich zu entlasten / mir zu helfen.

Nachdem im letzten Arztbrief (Ausschnitt ist der FB-Seite zu entnehmen oder kann ich euch gern zuschicken) festgehalten wurde, dass es zwar alternative Behandlungsmethoden (z.B. Immuntherapie in Köln) gibt, diese allerdings im Beispielfall um die 35.000€ kosten können (die von der Krankenkasse nicht übernommen werden🙈) hat sie ein Spendenkonto für mich eingerichtet und dieses bereits unter ihren Freunden und Bekannten verteilt, woraufhin es schon massig positives(nur wenig negatives🙄🙈) Feedback gab und sogar Spenden eingegangen sind 😱

 Vielen Dank dafür!!! 😇👍

Ich wollte die Mühen meiner Mum und den entsprechenden Aufruf nun auch meinerseits teilen 🙂

Da es kein Pflichtprogramm und das alles für uns das auch eine ungewohnte Situation ist, wird hier niemand zu irgendetwas gezwungen oder gar genötigt 😁😉 aber… falls wer einen Taler spenden kann/will oder das Ganze gar teilt, so dass andere dem vielleicht nachkommen können, so wäre mir schon sehr geholfen 🙂 😍👍

In diesem Sinne euch einen entspannten Start in die Woche 😘✌

Wer den Blog verfolgt, hat vielleicht mitbekommen, dass die Immuntherapie nicht mehr die erste Wahl darstellt, weshalb es jetzt darum geht sämtliches Begleitwerk abzudecken. Medikamente verauslagen, neue Therapieansätze finanzieren, wie Cannabis und Methadon, etc.