Endlich wieder MRT’n :D

Heute geht’s wieder los, endlich Mal wieder in die Röhre 😍 

Und endlich aussagekräftiger. 😁 Während der Chemo/kurz nach der Bestrahlung war sinnlos, hab ich ja selbst eingesehen. 😜😂

Also geht’s heute in den Westen Berlins, vorher noch von der Hausärztin eine Überweisung holen, da mein mich betreuender Arzt (Charité) mir keine Überweisung ausstellen kann. 🙈😂 ich muss immer daran denken, wie das wohl Menschen meistern, denen es deutlich schlechter geht, oder regeln die Ärzte da alles? 🤔

Naja jedenfalls gibt’s dann heute Nachmittag wieder die Röhre und womöglich wieder stumpfe Technobeats 😂👍 Mal sehen ob es wie Unkraut wuchert oder gähnende Leere vorherrscht 🤔😂 was auch immer dabei raus kommt, danach erstmal’n Eis mit Palmfett 😜😂👍

Schööön Start in die Woche 😎😘👌
PS, über Google gefunden & genau mein Humor 😂😂😂😂👍

Ganz gesunder Sonntag

Sooo, sommerliches Wochenende neigt sich dem Ende, da kann man Mal wieder was für die Leukozyten tun 😂✌


Nachdem mixen, einfach kurz in den Kühlschrank. Die Wartezeit, bis der Saft schön abgekühlt ist und im Kühlschrank schlummert

kann man sich dann noch was für die Rippen holen und Zack – perfekter Sonntag-Abend 😂👍

Seele baumeln lassen

An alle da drausen, die heute im Büro, im Regen oder ähnlich schattigen Plätzchen verweilen – ääääätsch 😜😂

Also sonnige Grüße 😎✌

Ps. Ja ich weiß, erhöhtes Hautkrebsrisiko bei der einnahme von Zytostatika aber bin ja gerade „clean“ 😇😉👍

Glücklich + aktuelles

Mahlzeit,

ich musste jetzt mal wieder was verfassen, weil ich gerade überglücklich bin – Wunder geschehen immer wieder ;D – nein, ich bin nicht geheilt o.ä. 😉😉
(noch nicht, ich weiß ihr Optimisten 😛 wer sich nicht dazu zählt, soll sich melden, ich bin das Ein-Mann-Scientology-Kommando wenns um optimismus geht 🙈😜😂)

Warum ich so erfreut bin:

Ich habe ja Anfang Mai meinen Plan für den 1. Zyklus (Erklärung was ist was) und damit auch den Termin zur Wiedervorstellung Mitte Juni bekommen. Dann endet der 1. Zylkus und man muss den 2. besprechen, ggf. Chemo neu berechnen etc..

Auf dem Schreiben war dann handschriftlich vermerkt, „mit aktueller MRT„.

Da ich mich dann die letzten Tage fragte, ob ich mich selbst darum kümmern muss oder die Berliner Charité ein MRT vor Ort durchführen lässt, hatte ich selbige Frage am 01.06. meinem behandelnden Doc gestellt.

Am 06. kam dann die Antwort, dass dem so sei und ich mich selbst kümmern mag, da er mir keine Überweisung ausstellen kann – ist ja auch logisch (irgendwie 🙈😂) aber konnte ich jetzt nicht riechen.

Bin da eben noch Anfänger im GlioblastomBusiness.😇😜😂

Also alles abgeklappert und geguckt, ob man sich noch irgendwo reindrängeln und bis zum 13.06. ein MRT zu bekommen könnte. Wer schon Mal ein MRT benötigte kann womöglich auch bestätigen, dass das so kurzfristig i.d.R. never ever realisierbar ist. 😴😂

Ich war also schon kurz davor, meinen Doc zu bitten, mir einen anderen Termin zu geben.

Aber, wenn ich seit der letzten Erkältung eins gelernt habe – nicht aufgeben.
(wie theatralisch sich das liest 😂✌)

Dabei war mir dann mein Radiologe aus Zeiten der Bestrahlung eine RIESENHILFE! Ich hatte zwischenzeitlich schon wirklich ein schlechtes Gewissen, weil er (ohne das wir auch nur ansatzweise in einem Vertragsverhältnis stehen) für mich als Sekretärin gearbeitet hat. 🙈😂
Ohne Spaß, er hat Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt und/oder Kontakte befragt, mit mir Rücksprache gehalten etc. um vielleicht doch noch einen so kurzfristigen Termin bewerkstelligt zu bekommen. Tat mir irgendwie leid – muss ich mal bei Gelegenheit ein Eis spendieren. 🤔😁

Sein letzter Tipp war dann das Radiologische Versorgungszentrum von www.ihre-radiologen.de

Da telefonisch alle busy waren, einfach kurz das Kontaktformular ausgefüllt und ein paar Minuten später gab’s den Rückruf mit Termin am kommenden Montag. 🎈🎉

Aber jetzt verstehe ich auch alle, die über MRT Termine und deren Wartezeit beschweren. Ganze 3 Tage Wartezeit finde ich schon frech. In der heutigen Zeit, wo alles bis gestern erledigt sein muss, sind 3 Tage einfach viel zu viel. Nahezu widerlich und vorallem die Frage, was mach ich jetzt die ganzen Tage, um die Zeit totzuschlaegen? Frechheit 😴

#Spaß 😁✌ war schon ne geile Aktion.

Das war schon sehr nice!

Weiterhin gibt es jetzt auch eine Übernahme der Cannabiskosten seitens der Krankenkasse. Allerdings auf den Zeitraum vom 31.05.17 bis 30.05.2018 begrenzt.

Somit soll ich auf den Kosten der ersten Fuhre (2K€) sitzen bleiben?! Einspruch euer Ehren! 🙈😂
Jetzt werden die Kosten übernommen, aber vorher bestand ja keine med. Notwendigkeit 🙈 jaja 🙂

Joa, sonst gehts mir auch gut, Sonne scheint, Essen steht aufm Herd – kann mich (fast) nicht beklagen 😎

Wünsche allen ein sonniges WE! Und genießt die freien Tage!

#tgif 😁✌🎉

Für die Statistik – KK & Cannabis

Ich bin schon seit um ~7 wach und dachte mir daher, kann ich auch Mal um die Zeit einen Beitrag zusammenklöppeln und damit einfach einen „frühen“Post produzieren, da ich ja sonst immer erst so spät abends in Schreiblaune verfalle 😜 derjenige weiß schon genau, wer gemeint ist 😉 Herr P aus B😁✌

Letztens gab es doch verwunderlicher Weise eine Zusage zur Übernahme meiner Cannabistherapie 😎✌ allerdings erst ab Datum des Schreibens oder so ähnlich, auf den Kosten der ersten Fuhre bleib ich also weiterhin sitzen (sind ja nur 2T€ 😴🙈😂).

#bürokratie 🙄 gibt’s wieder Schriftwechsel 😂✌
So, gibt Frühstück, bis denni😉

Zeit ist relativ – nachdenklich an der Spree

Zum Thema akzeptiere die Diagnose, aber nie die Prognose:

Die, die den Blog seit geraumer Zeit verfolgen, wissen, wie sehr man die kleinen Dinge zu schätzen lernen kann. Dazu gehört auch die einem zur Verfügung stehende Zeit. Das lasse ich auch so stehen, da sie einem wirklich nur (von wem/was auch immer 😉) zur Verfügung gestellt wird – wir alle müssen uns, früher oder später, mal die Radieschen von unten angucken.

Keine Sorge 😂 niemand muss später Radieschen züchten und dann bis in alle Ewigkeit den Topfboden anstarren. 🙈 Ich unterstelle einfach, dass das Sprichwort und dessen Bedeutung bekannt ist. 😜

Wenn ich mal zurückdenke, wie ich bei der Diagnose „malignes Glioblastom IV“ von der Ärzten keine „Restzeit“ gesagt bekam und mich im Internet selbst diagnostizierte / Studien verfolgte und über Begriffe wie:

gestolpert bin, habe ich nach 27/jetzt ja schon 28 Jahren gemerkt, was ich eigentlich in meinem (bisherigen) Leben bereits für Möglichkeiten hatte und was man alles genutzt / teils ungenutzt gelassen hatte.

Im Freundes-/Bekanntenkreis haben mittlerweile nicht wenige Kinder, Eigenheime oder gar beides. Machen wir uns nichts vor:

Das Leben, was man als Teenie immer belächelt hat. 😉

Ich weiß, dass die Chancen, dass ich das noch mitmachen muss, relativ gering stehen, aber an alle da draußen: genießt jeden einzelnen Moment 😁✌

Ich bin jetzt (ca. 15:45 Uhr) seit dem alles auslösendem Anfall ca.

  • 13915800 Sekunden,
  • 231930 Minuten,
  • 3865 Stunden, 30 Minuten,
  • 161 Tage, 1 Stunde, 30 Minuten,
  • 23 Wochen, 1 Stunde, 30 Minuten oder
  • 5 Monate, 10 Tage, 1 Stunde, 30 Minuten
  • alt und kann auf jede Sekunde ohne Reue zurückblicken. 😁
    Und ja, ab und zu überkommt auch mich Mal so’ne philosophische Phase. 😂✌

    Genießt den freien Tag, geht an die frische Luft, atmet Mal bewusst tief ein und aus & lasst mal die kleinen Sorgen beiseite – es gibt schlimmeres. 😁😉

    Peace ✌🍻

    https://open.spotify.com/embed?uri=spotify:track:4FlUaEBrvmh2uSU787mTDP

    🚮Gameboy + Ikea

    Mahlzeit,

    Ich hab heute Mal den mir geliehenen Gameboy samt Pokemon etc. zurückgeben. 
    Jetzt kann ich mitfühlen, wie es ist, wenn man sein Kind abgegeben muss. 😭😉

    Naja und da ich schon mal die 30 min mit Bike unterwegs war, ging’s noch 10 min weiter und ab, dir Ikea Kantine plündern 😎😜

    Hier jetzt noch was kleines zum „mit Pflanzen experimentieren“ holen und dann gehts wieder mal zum Doc, meine Krankschreibung verlängern, „Lohnzettel“ von Arbeit holen – so viele Nullen 🙈😭😂 und dann heißt’s Füße hoch 💁😉

    Wünsch euch allen so’n mittelmäßigen Tag (umso mehr Sonne bleibt hier in meiner Nähe 😤😜😁) und dann teils schönen Feierabend 😁✌

    LG der Rummelschubser 🎈